Fahrzeuganmietung

Fahrzeuganmietung

In Thailand herrscht Linksverkehr. Wie in England . Unbedingt ist ein internationaler Führerschein erforderlich. Den bekommt man sofort in Deutschland bei der örtlichen Führerscheinstelle (Passfoto und etwa 30,- €) und der Schein ist 2 Jahre lang gültig.

Das Straßennetzt in Thailand ist hervorragend, mit breiten Landstraßen und Autobahnen. Manche davon sind gebührenpflichtig. Tankstellen sind mehr als ausreichend vorhanden.

Bei einer Automietung ist es empfehlenswert, ein Automatikfahrzeug zu wählen (links schalten braucht etwas Übung). Klima haben alle Autos. Etwa 50% der Fahrzeuge sind Pick-Ups. (Mietpreise siehe unter Fahrzeugmietung).

Das typische Fortbewegungsmittel in Thailand ist der Motorroller. Auch hier sollte man die Ausführungen mit Automatik und E-Starter wählen. Die Kraftstoffpreise liegen deutlich unter europäischem Niveau (unter 1,-€/Liter Otto Normal).

Das Fahren auf thailändischen Straßen bedeutet für Europäer, besonders aber für die disziplinierten Deutschen eine Herausforderung. Die Verkehrsregeln (angelehnt an die weltweiten Standards) werden häufig nur als Empfehlung ausgelegt. 100% Konzentration ist unbedingt erforderlich, wenn man ohne Schäden fahren möchte. Allerdings wird auch defensiv gefahren, ohne „Rechthaberei“.

Straßenschilder sind in der Regel nur in thailändischer Sprache ausgeführt, allerdings immer häufiger auch auf Englisch.

Unbedingt empfehlenswert – wenn man sich nicht nur im Nahbereich bewegen möchte – ist ein Navigationsgerät.

Mit dem Fahrrad kann man die nächste Umgebung erkunden. Das Wegenetz ist gut ausgebaut, Hauptstraßen verfügen über breite Randfahrbahnen für Fahrräder, Mopeds und andrer langsame Fahrzeuge.

Gleichgültig, mit welchem Fahrzeug man fährt, die Hauptstadt Bangkok sollte man besser umgehen.

Und wem das alles zu stressig erscheint, der mietet einfach ein Fahrzeug mit Fahrer. Für eine Tour, einen Tag oder auch für einen längeren Ausflug. Das schont die Nerven enorm.

IMG_5292under construction